Behandlung Faul

Amblyopie

Amblyopie nennt man die Krankheit, wenn ein Auge weiter als das andere entwickelt ist. Dies führt dazu, dass das „faule Auge“ eine geringere Sehschärfe entwickelt.

Im Unterschied zu den Augen welche an Kurz-, Weit- oder Stabsichtigkeit leiden, führt hier die Linse nicht dazu bei, dass das faule Auge eine Normale Sehschärfe entwickelt.

Was ist die Ursache der Amblyopie ?

Kinder werden mit der Fähigkeit einen visuellen Systems geboren, welches jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollständig entwickelt ist. Sie müssen lernen, ihre Augen richtig zu gebrauchen, um Gegenstände zu fokussieren und sie auch in drei Dimensionen zu sehen.

Die Sehfähigkeit entwickelt sich bis zum 10.-13. Lebensjahr, von diesem Zeitpunkt an, ist unser visuelles System dann vollständig entwickelt und nur schwer zu modifizieren.

Manchmal ist die Entwicklung von einem Auge unterbrochen, oder zurückgeblieben, im Vergleich mit dem zweiten Auge. Wenn dies der Fall ist, bildet sich Amblyopie, die Gründe dafür, können verschiedene sein:

  • Störungen in der Position des Auges (Strabismus-Schielen).
  • Störungen der Fokussierung auf Grund Dioptrie, Kurz- oder Weitsichtigkeit.
  • Und andere weniger häufige Gründe wie z.B: Verletzungen wie Grauer Star im Auge, genetisch bedingte Gründe, medikamentöse Gründe oder auf Grund der Ernährung.

Wie wird Amblyopie diagnostiziert ?

Es ist nicht leicht, dass diese Krankheit von Familienangehörigen festgestellt wird. Oftmals bemerken dies Krankheit nicht einmal die betroffenen Kinder selbst, die sie ja ein gesundes Auge haben, mit dem sie einwandfrei sehen können.

Zu den Alarmsignalen, die die Eltern erhören sollten, gehören: Abweichungen des Blickes des Kindes (vor allem wenn es müde ist) oder das Blinzeln eines Auges bei der Fokussierung eines bestimmten Objektes (vor allem bei Sonnenlicht).

Die Diagnose der Krankheit basiert auf Früherkennungsstudien, die in Schulen und Kindergärten durchgeführt werden. Alle Kinder im Alter von vier oder fünf Jahren sollten von einem Spezialisten untersucht werden, um festzustellen, ob der Verdacht auf Amblyopie in ihrer Anfangsphase besteht.

Wie behandelt man Amblyopie ?

Wenn die Amblyopie nicht geeignet vor dem neunten Lebensjahr behandelt wird, muss der Betroffene mit einer schwachen Sehschärfe auf dem faulen Auge mit vielen Schwierigkeiten in alltäglichen Situationen rechnen, die eine vollständige Funktion beider Augen verlangen.

Wenn die Amblyopie zwischen vier und neun Jahren entdeckt und behandelt wird, dann kann man via therapeutischen Ansätzen viele der Fälle positiv lösen. Zu den Behandlungsmethoden gehören Brillen und Augenklappen. Manchmal, wenn der Grund der Amblyopie der Strabismus ist, kann ein  chirurgischer Eingriff notwendig sein.

Die Eltern haben eine große Verantwortung in der Behandlung der Amblyopie ihrer Kinder. Sie sollten immer auf die Erfüllung der geratenen Behandlungsmethoden achten, da in diesem Alter eine Kooperation der Kinder sehr schwierig ist.